Wahrzeichen von Warnemünde: Der 122 Jahre alte Leuchtturm und der Teepott von Star-Architekt Ulrich Müther

Wilde Romantik an der Ostseeküste: Mit dem Rad nach Warnemünde

Mehr als 600 Kilometer lang ist der Teil des Ostseeküstenradwegs, der durch Mecklenburg-Vorpommern verläuft. Neben schöner Natur können Radler Zeugnisse der deutschen Geschichte erleben. Eine besondere Tagesetappe führt vom Ostseebad Rerik immer an der Ostseeküste entlang nach Warnemünde. Unterwegs kommt man nicht nur an alten Wachtürmen der Grenzsoldaten vorbei sondern fährt auch durch einen Gespensterwald.

weiterlesen
Der Schwebende" von Ernst Barlach ist eine überlebensgroße Bronzefigur, die Ernst Barlach 1927 als Mahnmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs schuf.

Das Rätsel um den schwebenden Engel im Güstrower Dom

Der Güstrower Dom an sich ist schon unbedingt sehenswert. Doch die Kirche im Stile der Norddeutschen Backsteingotik birgt in sich eine Weltberühmtheit. „Der Schwebende“ ist eine überlebensgroße Bronzefigur von Ernst Barlach. Das ist bei weitem nicht das einzige Kunstwerk des Bildhauers, das man in Güstrow bewundern kann.

weiterlesen
Egal aus welchem Blickwinkel man das Barockschloss betrachtet - Wasser spielt fast immer eine Rolle.

Auf Schloss Ludwigslust wurde Pappmaché in pures Gold verwandelt

Schloss Ludwigslust zählt zu den schönsten Herrschaftshäusern in Mecklenburg-Vorpommern. Einst war das barocke Ensemble stolze Residenz der Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin. Der preisgekrönte historische Schlosspark sucht seinesgleichen im Land. Besuch in einer Stadt, die sie Lulu nennen.

weiterlesen
Einsamkeit: Im Naturpark Nossentiner Heide leben vielleicht mehr Damtiere als Menschen. Foto: Archiv Nordkurier

Adler, Wisent, Millionen Sterne – So idyllisch ist Urlaub in Mecklenburg

Majestätische Seeadler, seltene Fischotter und wilde Wisente sind im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide zu Hause. Hier ist der Urlaub in Mecklenburg besonders abgeschieden und idyllisch. In den klaren Nächten am Drewitzer See erlebt man ein wahres Naturspektakel, ganz im Einklang mit Flora und Fauna. Menschen trifft man in der Region eher selten an.

weiterlesen