Musikreise

Zum 94. Bachfest nach Rostock

von , 28.01.2019

Das Bachfest 2019 findet in der schönen Hansestadt Rostock statt. Zentrale Werke Johann Sebastian Bachs werden in verschiedenen Interpretationen zu hören sein. Zeitgenössische Musik, Tanz und Theater sowie Wissenschaft werden als Verbindung aber auch als Kontrapunkte zur Musik Bachs erlebbar. Die großen Orchester und Kantoreien, freischaffende Künstlerinnen und Künstler, die Musikschulen der Region und namhafte Interpreten beziehen sich in ihren Programmen an unterschiedlichsten Orten auf die lebhafte Bachtradition und setzen darüber hinaus Kontrapunkte zum Komponisten des Barock.

 

Reisetermin 1:

13.05.              

Nach dem Bezug Ihrer Zimmer bietet sich, je nach Anreisezeit, die Möglichkeit für einen individuellen Bummel durch die schöne Innenstadt der Hansestadt Rostock.

 19 Uhr Konzert im Barocksaal „Kantaten von Johann Sebastian Bach mit der Sopranistin Dorothee Mields“

Musica Baltica (historischen Instrumente),  „Mein Herz schwimmt im Blut“ BWV 199, „Ich habe genug“ BWV 82a, „Ich bin vergnügt in meinem Glücke“ BWV 84, Konzert für Oboe, Violine, Streicher und Basso continue c-Moll BWV 1060R

14.05.              

Am Vormittag Freizeit.

15 Uhr Konzert in der Universitätsaula „Zukunft Bach II“                                                                                                

Partita G-Dur BWV 829, Chaconne aus Partita d-Moll BWV 1004, Bearbeitung für Klavier von Ferruccio Busoni, Ludwig van Beethoven: Klaviersonate c-Moll op.111 Nr. 32, Victor Soos, Klavier

20 Uhr Preisträger-Konzert in der Kunsthalle Rostock

Toccata D-Dur BWV 912a, Französische Suite E-Dur BWV 817, Chaconne aus Partita d-Moll BWV 1004, Bearbeitung für Klavier von Johannes Brahms, Klaviersonate fis-Moll op.2 Nr. 2, Wataru Hisasue, Klavier

15.05.              

Den Vormittag verbringen Sie mit individuellen Erkundungen.

15 Uhr Konzert in der Universitätsaula „Zukunft Bach III“

Partita G-Dur BWV 828, Ludwig van Beethoven: Sonate C-Dur „Waldstein“ op.53 Nr. 21, Ron Maxim Huang, Klavier

20 Uhr Konzert in der St. Marien Kirche „Ein historisches Konzertprogramm des 1.Bachfestes 1901 nach Hermann Kretzschmar“

Praeludium G-Dur für Orgel BWV 541, Motette „Jesu, meine Freude“ BWV 227, Brandenburgisches Konzert F-Dur BWV 1046, Chor St.Marien / Mecklenburger Kammersolisten, Leitung & Orgel: Karl-Bernhardin Kropf

16.05.               

Nach 3 musikalischen Erlebnistagen heißt es heute Abschied nehmen von Rostock.

 

Reisetermin 2:

16.05.              

Nach dem Bezug Ihrer Zimmer bietet sich, je nach Anreisezeit, die Möglichkeit für einen individuellen Bummel durch die schöne Innenstadt der Hansestadt Rostock.                        

20 Uhr Konzert in der St.-Nikolai-Kirche „Bach und seine Söhne – Barock-Kantaten mit Reinhard Göbel“

Carl Philipp Emanuel Bach: „Ich bin vergnügt mit meinem Stande“, Wilhelm Friedemann Bach: Sinfonia B-Dur C5 F 71, Johann Christoph Friedrich Bach: „Pygmalion“ Kantate über einen Text von Ramler um 1770, Johann Sebastian Bach: Kantate „Ich habe genug“ BWV 82, Benjamin Appl, Bass Bariton, Berliner Barock Solisten (Mitglieder der Berliner Philharmoniker), Leitung: Reinhard Goebel

17.05.              

Am Vormittag Freizeit.

15 Uhr Konzert in der Universitätsaula „Zukunft Bach V“                                                                                               

Toccata und Fuge d-Moll BWV 565, Bearbeitung für Klavier von Ferruccio Busoni / Praeludium aus Partita E-Dur BWV 100, Bearbeitung für Klavier von Sergej Rachmaninow / Partita c-Moll BWV 826, Joseph-Maurice Ravel: Sonatine I. Modere, Franz Liszt: Rigoletto Paraphrase, Frederic Chopin: Scherzo b-Moll op. 31 Nr. 2, Tabea Streicher, Klavier, Victir Maria Schmidt, Klavier

20 Uhr Konzert in der Kunsthalle Rostock „Face to Face – Das Geheimnis des Abschieds“

Chaconne aus Partita d-Moll BWV 1004, Dante Alighieri: Rime Petrose, Eurythemie ist eine Bewegungskunst, die die schöpferischen Kräfte, die in Musik und Sprache enthalten sind, sichtbar machen möchte.

18.05.

10 Uhr Bach im Stadthafen

Ein maritimes Event verknüpft Shanty und Klassik im Rahmen des Bachfestes. Dazu werden die jungen Instrumentalisten des FSOR mit dem populären Shantychor ein Programm an den Stadthafen bringen. Das generationsübergreifende Musizieren verbindet traditionelle Arbeitslieder mit klassischen Arrangements Bachscher Werke. In der Kombination finden sich neue Berührungspunkte und Perspektiven.

20 Uhr Konzert in der Universitätskirche „Tod und Auferstehung“

Partita d-Moll BWV 1004 (Auszüge), Choräle:,„Christ lag in Todesbanden“ BWV 277, „Befiehl du deine Wege“ BWV 271, „Jesu, meine Freude“ BWV 227, „In meines Herzens Grunde“ BWV 245 aus der Johannes-Passion, Motetten:„Lobet den Herren, alle Heiden“ BWV 230, „Sei Lob und Preis mit Ehren“ BWV 231, Suite für Violoncello G-Dur BWV 1007, Kantate „Der Friede sei mit dir“ BWV 158 Bach Ensemble Berlin: Bianca Reim (Sopran), Josette Micheler (Alt), Joohoon Shin (Tenor), Wolfram Teßmer (Bass), Johanna Staemmler (Violine), Raphael Alpermann (Orgel und Continuo), Hans-Jakob Eschenburg (Violoncello)

19.05.               

Nach 3 musikalischen Erlebnistagen heißt es heute Abschied nehmen von Rostock.

 

13.05. - 16.05.2019

16.05. - 19.05.2019

 

Inkludierte Leistungen:

  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im 4*Hotel Radisson Blu Rostock
  • Konzertkarten der besten Kategorie für alle angegebenen Veranstaltungen
Preis p.P. 369 € im Doppelzimmer
Buchung unter 0800 10484 00 (Anruf kostenfrei).

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Mobilitätsverbund Usedom

Mobilitätsverbund Usedom

Meckpomm Tipps

Veranstaltungskalender

Videos

Webcams