Pferdeparadies Flotow

"Horse in nature"

von Ralph Schipke, 02.12.2014

Aus dem Mädchentraum vom Pony ist für Diane Campe eine ganzjährige Vollbeschäftigung geworden. Die Hamburgerin hat in Klein Flotow ein Pferdeparadies mit Namen „Horse in nature“ (Pferde in der Natur) geschaffen, dass im Sommer auch für junge Reiter alles bietet, um die Landschaft vom Pferderücken aus zu entdecken.

 

Etwas kommunale Statistik zuerst. Für einen Fakt hat Diane Campe gesorgt: In Klein Flotow leben mehr Pferde als Menschen. Das Penzliner Einwohnermeldeamt zählt in dem Ort, gelegen im Dreieck zwischen Groß Flotow, Vossfeld und Lehsten, noch gerade 11 Menschen. Doch im Sommer sei das ganz und gar anders, beschwört die Pferdefrau aus Hamburg. Als sie vor ein paar Jahren den ehemaligen Kuhstall gepachtet hat, sei der auch noch zugewachsen und kaum zu erkennen gewesen, erinnert sie sich.

 

Ausritt in Klein Flotow

Foto: Diane Campe.

 

Wie sie denn da gerade nach Klein Flotow geraten sein? „Der kennt den, der einen kennt…“, lautet ihre Antwort. So stieß sie in Friedrich von Oertzen auf wohlmeinende Besitzer von Stall und Weideland, pachtete von ihm und lebt seither den Pferdemädchentraum in vollen Zügen. Und lässt junge Leute in jedem Sommer daran teilhaben. In den Ferien wandelt sich dann also das Verhältnis Menschen zu Pferden in Flotow etwas zu Gunsten der Zweibeiner. Vor allem der Altersdurchschnitt senkt sich rapide.

 

Pferdeparadie auch im Winter

„In Hamburg oder Schleswig-Holstein wäre nicht genug Platz“, schwärmt die Betreiberin von „Horse in Nature“ von ihrer Wahlheimat in Mecklenburg-Vorpommern. Frei über Stoppeläcker galoppieren oder demnächst – an knackig-kalten Wintertagen – die Pferde zu einer wilde Schlittenfahrt einspannen, das funktioniere nur hier. „Jetzt sehen unsere Pferde ja schon aus wie aufgeplusterte Amseln“, beschreibt sie, wie die Natur sich auf die kalte Jahreszeit einstellt.

 

Pferd

Foto: Diane Campe.

 

Der Ort Klein Flotow wird zwar in Winterruhe bis -starre verfallen. Jedoch nicht zu 100 Prozent. Im Stall und auf den Weiden von Diane Campe wird für die Tiere gesorgt. Kältetrotzende Reiter wären allzeit willkommen. Nach dem Ausritt im Schnee stünden bei Bedarf heiße Getränke bereit.

 

Western-Reiterlebnis

Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland verbringen dann wieder den ganzen Tag mit einer achtzehnköpfigen Herde Westernponys in der Natur, auf dem Reitgelände oder im Indianer-Tipidorf direkt neben den Pferden. Dabei stünde das Western-Reiterlebnis im Mittelpunkt des Tagesablaufs mit bis zu fünf Stunden Reitunterricht, Ausritten oder anderen Aktionen mit den Pferden. Geschlafen werde in Zelten unter echten indianischen Traumfängern.

 

Freiheit auf dem Pferd

Foto: Diane Campe.

 

Bereits im Frühjahr plant Diane Campe Workshops in der „Horsemanship“ genannten ursprünglichen und sehr natürlichen „Kunst des Reitens“ aus dem Wilden Westen. Es geht dabei um den natürlichen Umgang mit dem Pferd.

Seit mittlerweile über zehn Jahren veranstalte sie nun schon Reiterferien für Kinder und Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern. „Unterstützt werde ich dabei von Betreuern, die meistens schon als Teilnehmer bei mir ihre Ferien verbracht haben und mit mir die Liebe zum Pferd und zur Natur teilen“, berichtet sie.

Ihre Pferde seien den Umgang mit Kindern und Jugendlichen schon lange gewohnt und so können sich auch 2015 junge „Pferdemädchen“, kleine und große „Indianer“ über den Reitplatz und durch Feld- und Waldwege in die freie Natur bewegen. „Mehr Natur geht nicht!“, wird sie nicht müde zu schwärmen.

Mehr Informationen finden Sie unter http://horse-in-nature.de.

 

Kontakt

Indianer-Tipicamp und Pferdehof
Klein Flotow 1
17217 Klein Flotow

Tel.: 0173 - 2022541

E-Mail: info@horse-in-nature.de

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Mobilitätsverbund Usedom
Mobilitätsverbund Usedom
Meckpomm Tipps
Veranstaltungskalender
Videos
Webcams