Ivenacker Eichen

Spaziergang in den Baumkronen

von Ute Köpke, 25.09.2018

Das ist echt ein Erlebnis: In einer Höhe von 16 bis 23 Metern über den Waldboden in Höhe der Baumkronen einen Pfad von gut 620 Metern entlang laufen. Im Herzen von Mecklenburg-Vorpommern nahe der Stadt Stavenhagen wurde im Ivenacker Tiergarten der „Baumkronenpfad Ivenacker Eichen“ Ende August 2017 feierlich eröffnet und bietet seitdem zahlreichen Besuchern ein unvergessliches Erlebnis.

 

Der barrierefreie "Baumkronenpfad" im Ivenacker Tiergarten. Foto: Landesforst MV

Es gibt filigrane Stege. Der Parcour durch die Baumkronen über Plattformen ist mit mehreren waldpädagogischen Elementen ausgestattet. Abenteuerlich wird der Eichenwald mit seinen unterschiedlichen Baumschichten erlebbar gemacht und man kann die abwechslungsreiche Landschaft rundum aus einer völlig neuen Perspektive betrachten. Den krönenden Abschluss bietet ein 40 Meter hoher Erlebnisturm mit einem atemberaubenden Ausblick.

 

Auf den Wegen durch die Baumkronen gewinnt man eine neue Perspektive in die Landschaft. Foto: Landesforst MV

Die Ivenacker Eichen sind das erste Nationale Naturmonument Deutschlands. Hier stehen über 1000-jährige Eichen, die mit Stammumfängen von 14 Metern zu den stärksten Eichen Europas gehören. Der neu gebaute Baumwipfelpfad besteht aus einer insgesamt 450 Meter langen Stahlkonstruktion mit 11 Stützpylonen. Auf der einen Seite führt eine Wendelrampe mit maximal sechsprozentiger Steigung durch den Wald nach oben, am anderen Ende steht ein Erlebnisturm mit großer Aussichtsplattform und einem Aufzug.

Für die Errichtung wurden insgesamt etwa 230 Tonnen Stahl, 200 Kubikmeter Holz und rund 1.500 Staketen verbaut. Die gesamte Baumaßnahme wird mit 2,2 Millionen Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) gefördert und durch eine private Spende von mehreren Hunderttausend Euro durch Jost Reinhold aus seiner Stiftung finanziert.
Für Besucher hält der Ivenacker Tiergarten immer wieder neue touristische Angebote bereit. Neben der kleinen Waldausstellung im Barockpavillion wurden in der Vergangenheit bereits Wege neu gestaltet, ein neues Schaugehege für Turopolje-Schweine angelegt sowie Informationstafeln zu den Besonderheiten des Ortes aufgestellt.


Der Ivenacker Tiergarten ist ein Ganzjahresausflugsziel und auch bei schlechtem Wetter durchgängig geöffnet, sofern kein Sicherheitsrisiko besteht. Bei extrem schlechter Witterung (Sturm, Hagel, Schneefall, Glatteis) muss der Baumkronenpfad geschlossen werden. Tickets für den Baumkronenpfad gibt es bis eine Stunde vor Ende der Öffnungszeiten.

www.wald-mv.de/Forstaemter/Stavenhagen/Nationales-Naturmonument-Ivenacker-Eichen/

 

Mobilitätsverbund Usedom
Mobilitätsverbund Usedom
Meckpomm Tipps
Veranstaltungskalender
Videos
Webcams