zurück zur Liste
Objekt Zimmer Bewertung Lage

FEWO Binz Wohnpark "Stadt Hamburg" Whg 31

ab 40,00 EUR
Ferienwohnung Apartement Appartementanlage
Binz (Ostseebad)

Beschreibung


Ihre Unterkunft
Das sehr schöne 2-Zimmer-Appartment für bis zu 4 Personen bietet auf 47 qm ein helles Wohn- Esszimmer mit offener Küchenzeile (inkl. Herd, Kühlschrank und Mikrowelle) mit einem großen Süd-West-Balkon. Hier stehen Ihnen ein Flat-TV mit DVD-Player und ein CD/Radio zur Verfügung.
Das Schlafzimmer ist mit Doppelbett und Kleiderschrank eingerichtet. Zwei zusätzliche Schlafmöglichkeiten bietet die bequeme Schlafchouch im Wohnzimmer.
Ein PKW-Stellplatz ist ebenso vorhanden, wie ein Fahrradkeller.
W-LAN steht ihnen kostenfrei in der Wohnung zur Verfügung. Zum Wohnpark Stadt Hamburg gehört ein Kinderspielplatz mit Spielgeräten und Sandkasten mit feinem Ostseesand. Die im Objekt vorhandenen Waschmaschienen können sie mit 1 Euro Münzen nutzen.
Es handelt sich um eine Nichtraucherwohnung. Wir bitten Sie daher im Interesse nachfolgender Gäste im Appartment nicht zu rauchen.


Letzte Renovierung:2014

FEWO Binz Wohnpark "Stadt Hamburg" Whg 31

ab 40,00 EUR
Ferienwohnung Apartement Appartementanlage
Binz (Ostseebad)
Nicht verfügbar

FEWO Binz Wohnpark Stadt Hamburg Whg 31


Das sehr schöne 2-Zimmer-Appartment für bis zu 4 Personen bietet auf 47 qm ein helles Wohn- Esszimmer mit offener Küchenzeile (inkl. Herd, Kühlschrank und Mikrowelle) mit einem großen Süd-West-Balkon. Hier stehen Ihnen ein Flat-TV mit DVD-Player und ein CD/Radio zur Verfügung.
Das Schlafzimmer ist mit Doppelbett und Kleiderschrank eingerichtet. Zwei zusätzliche Schlafmöglichkeiten bietet die bequeme Schlafchouch im Wohnzimmer.
Ein PKW-Stellplatz ist ebenso vorhanden, wie ein Fahrradkeller.
W-LAN steht ihnen kostenfrei in der Wohnung zur Verfügung. Zum Wohnpark Stadt Hamburg gehört ein Kinderspielplatz mit Spielgeräten und Sandkasten mit feinem Ostseesand. Die im Objekt vorandenen Waschmaschienen können sie mit 1 Euro Münzen nutzen.
Es handelt sich um eine Nichtraucherwohnung. Wir bitten Sie daher im Interesse nachfolgender Gäste im Appartment nicht zu rauchen.

Details
ab 40,00 EUR

Ausstattung Zimmer


  • 46 qm
  • max. 4
  • 1 Schlafzimmer
  • WLAN
  • TV
  • Nichtraucher

Hinweise zu Haustieren

Haustiere nicht erlaubt

Allgemein
  • allergikerger. (tierfrei)
  • Fahrradraum abschließbar
  • familienfreundlich
  • für Monteure geeignet
  • Heizung
  • Hochstuhl
  • Nichtraucher
  • radfreundlich
  • Reise-/Kinderbett
  • Terrasse
Außenanlage
  • Fahrradunterstellmöglichkeit
  • Parkplatz
Freizeit
  • Spielplatz
Küche
  • Küche (offen)
  • Küche (Pantry/Mini)
  • Kühlschrank
  • Mikrowelle
Sanitär
  • Dusche
  • Dusche/WC
Service
  • Bettwäsche
  • Handtücher
  • Internet im öff. Bereich
  • Tiere nicht erlaubt
  • Wäscheservice
Technik
  • CD-Player
  • DVD-Player
  • WLAN
  • Kabel/Sat
  • TV
  • TV - Flachbild

Belegungskalender


FEWO Binz Wohnpark "Stadt Hamburg" Whg 31

ab 40,00 EUR
Ferienwohnung Apartement Appartementanlage
Binz (Ostseebad)

So haben Gäste nach ihrem Aufenthalt bewertet


5 von max. 6 Punkten bei 6 Bewertungen insgesamt

Punkte123456
Ausstattung Zimmer/Fewo
Sauberkeit
Service & Freundlichkeit
Lage der Unterkunft (wie beschrieben)
Beschreibung entsprach der Unterkunft
Preis-Leistung
Empfehlenswert

FEWO Binz Wohnpark "Stadt Hamburg" Whg 31

ab 40,00 EUR
Ferienwohnung Apartement Appartementanlage
Binz (Ostseebad)

Allgemeine Lageinformationen


Die Insel Rügen hat eine Gesamtfläche von 974 km² und ist die größte Insel Deutschlands. Die Küstenlinie ist 574 km lang, die größte Ausdehnung von Nord nach Süd beträgt 51 km und die von West nach Ost 43 km. Die Insel hat rund 74.000 Einwohner, die in den 42 Gemeinden und den 4 Städten Bergen, Putbus, Saßnitz und Garz leben.
Binz, das größte Seebad der Insel, wurde 1318 als Fischerdorf „Byntze“ erstmals urkundlich erwähnt. Das Städtchen liegt an einer der schönsten Buchten – der Prorer Wiek.
Binz ist von Waldgebieten umsäumt. Richtung Süden lädt die Region Granitz mit dem gleichnamigen Jagdschloss zum Wandern durch Buchenwälder ein. Ein Wanderweg bis nach Sellin ist ausgeschlidert. Für den Rückweg kann man den „Rasenden Roland“ nehmen. Nach Norden grenzen die Waldgebiete der Schmalen Heide an Binz. Ein Spaziergang bis nach Prora am Strand entlang dauert etwa 1 ½ - 2 Stunden und ist in jeder Jahreszeit entspannend.
Vom Balkon aus haben Sie einen Blick auf den Schmachter See, der Binz im Westen begrenzt. Am Ufer des malerischen Gewässers entstand der Park der Sinne. Auf dem Gelände erwarten Sie zahlreiche Attraktionen, wie Rosen-, Irr- und Duftgarten oder der Spielplatz zum Thema Wasser, der mit Kindern auf jeden Fall einen Besuch wert ist und das nicht nur im Sommer.
Binz bietet ein mildes Reizklima mit 1.872 Sonnenstunden im Jahr. Die geschützte Lage, der breite Sandstrand, der steinfreie Meeresgrund und die schwache Brandung machen Binz zu einem beliebten Badeparadies.
In keinem anderen Seebad der Insel kann man die einzigartige Bäderarchitektur der Jahrhundertwende so gut bewundern wie in Binz. An den liebevoll restaurierten Strandvillen können Sie verspielte Details, Ornamente, Türmchen und Erker entdecken. Viele dieser hübschen Gebäude empfangen heute als Hotels oder Pensionen ihre Gäste.
Zum Spazierengehen lädt auch die 3,2 km lange Strandpromenade mit dem Kurhaus, Konzertplatz und Pavillon ein. Auf dem Weg zur Seebrücke kann man entlang der Hauptstraße in den vielen Geschäften und Boutiquen shoppen oder einfach nur bummeln, oder Sie kehren in einem der Cafés und Restaurants ein und sehen den flanierenden Gästen zu. Am Ende der Hauptstraße, dort wo sie auf die Strandpromenade trifft, „verlängert“ sie sich zur Seebrücke. Das erste Bauwerk an dieser Stelle, eine 560 m lange Holzbrücke, wurde im Sommer 1902 eingeweiht und bereits 1904 durch eine gewaltige Sturmflut wieder zerstört. 1905 wieder aufgebaut erhielt die Brücke 1910 den Namen „Prinz-Heinrich-Brücke“. Am 28. Juli 1912 zerbrach beim Anlegen eines Dampfers ein hölzerner Querbalken und riss 17 Menschen in den Tod. Dieses Ereignis war übrigens Anlass für die Gründung der Deutschen-Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) 1913 in Leipzig. Im strengen Winter 1942/43 wurde die Brücke abermals zerstört und erst wieder nach der Wende neu aufgebaut.

Entfernungen


Badestelle/Gewässer 900 m
Bäcker 200 m
Bahnhof 1.4 km
Geldautomaten/Bank 800 m
(Kur-)Park/Wald 800 m
Radweg 700 m
Restaurant 400 m
Schwimm-/Spaßbad 12 km
Strand 900 m
Supermarkt 800 m
Tourist-Information 800 m
Straßenbahn/Tram 550 m
Wanderweg 700 m
Zentrum 500 m
Expose als PDF