Segeltour um Usedom

Zeesenboot-Tour von Karnin aus

von Eckhard Behr, 24.08.2017

Skipper Rika Harder segelt vom Hafen Karnin aus mit ihrem Zeesenboot „Romantik“ in den Gewässern rund um Usedom.

 

„Wasser, Wind, Wellen, am Himmel kreisende Seeadler und Störche, vorbeischwimmende Fischotter oder manchmal sogar ein Wildschwein. All‘ das liebe ich und möchte es nicht mehr wissen. Manchmal sage ich zu mir: Eigentlich arbeitest du jeden Tag im Paradies.“ – Die so von ihrer Tätigkeit begeistert spricht, heißt Rika Harder und lebt seit mehr als zehn Jahren auf der Insel Usedom.

 

Zeesenboot "Romantik"

Nimmt die „Romantik“ Fahrt auf, dann ist sie bei gutem Wind bis zu sieben
Knoten schnell. Foto: privat.

 

Als Skipper ist sie von Frühjahr bis zum Herbst mit ihrem Zeesenboot „Romantik“ in den Gewässern rund um das Eiland unterwegs. Vom Hafen Karnin aus, direkt neben der früheren Eisenbahnhubbrücke, sticht sie in See, segelt mit ihren Gästen hinaus aufs Stettiner Haff, hinüber nach Ueckermünde oder hinein in den Peenestrom oder Peene. Blickt Rika Harder auf ihr Leben zurück, dann gehört das Segeln seit ihrer Kindheit dazu.

 

Touristische Segeltouren auf dem Stettiner Haff

Ihr Vater kaufte das Boot, es stammt aus dem Jahr 1929, und als kleines Mädchen war sie stets mit an Bord. So erlernte sie alle Handgriffe auf dem Boot von der Pike auf. Als die Zeit der Berufswahl kam, schlug sie jedoch zunächst den Weg einer Kellnerin ein. Den Beruf erlernte sie im damaligen Neubrandenburger Hotel „Vier Tore“, absolvierte in Leipzig ein Fachschulstudium der Gastronomie und arbeitete jahrelang als Restaurantleiterin im Berliner „Lindencorso“, um sich letztendlich zur Diplom-Kauffrau zu qualifizieren.

 

Skipperin Rika Harder

Täglich auf dem Wasser: Rika Harder. Foto: privat.


Das alles jedoch ließ ihre Liebe zum Segeln nicht erkalten, denn 1998 begann sie dann mit der „Romantik“, ihren Lebensunterhalt zu verdienen, indem sie touristische Segeltouren auf dem Stettiner Haff anbot. Zunächst von Mönkebude aus, ab 1998 ging sie dann im Hafen von Usedom mit ihrem Schiff vor Anker. Den einstigen Arbeitssegler der Küstenfischer hat Rika Harder inzwischen komplett neu aufgebaut und lädt heute die Touristen zum Segel-Kurztörn mit Stettiner Haff, Karniner Eisenbahnhubbrücke und Peenestrom ein.

 

Seeadler beobachten

„Seeadlerbeobachtung“ heißt ein weiteres Angebot. Wenn Rika Harder mit der „Romantik“ am Festland bei Kamp anlegt, dann wartet dort ein Naturführer, der die Ausflügler zu einer Wanderung auf dem früheren Eisenbahndamm mitnimmt. Dabei kann es durchaus passieren, dass der Seeadler beim Füttern der Jungen beobachtet werden kann.

Mit Picknickkörben und Getränken an Bord fühlen sich die Gäste, bis zu 12 Passagiere können mitsegeln, schon nach kurzer Zeit ebenso wie der Skipper: mittendrin im Paradies.
Übrigens: Wer in diesem Paradies länger verweilen möchte, kann auch Rika Harders Ferienwohnung „Haus Windrose“ nutzen.

 

Kontakt
Tel. 0173 - 6079768

Mehr Informationen gibt es unter www.zeesenboot.de.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Mobilitätsverbund Usedom
Mobilitätsverbund Usedom
Meckpomm Tipps
Veranstaltungskalender
Videos
Webcams