Usedom-Tipps

Schlittenhunderennen am Strand

von Mareike Klinkenberg, 29.01.2018

Das Baltic Lights hat sich innerhalb von kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Schlittenhunderennen Deutschlands entwickelt. „Die faszinierende Kraft der Huskys ist schon etwas absolut einmaliges, von Anfang an hat mich dieses Gefühl von Freiheit und letztem Abenteuer gepackt“, schwärmt Veranstalter TillDemtrøder, selbst absoluter Hundefan und seit vielen Jahren engagierter Schlittenhundesportler. 

 

Schlittenhunderennen mit Promi-Faktor - hier Jutta Speidel und Organisator Till Demtrøder
Foto: ExperiArtsEntertainment Franziska Krug

So haben sich auch für das Rennen 2018 bereits zahlreiche Prominente aus TV, Show und Sport für die aktive Teilnahme als „Musher“ (Schlittenhundeführer) angekündigt. Denn es geht auch um mehr als die Rennen am Strand, seit vielen Jahren fließen durch Till Demtrøders Veranstaltungen hohe Spendenerlöse an die Welthungerhilfe. So kamen 2017 durch die Spenden des Premiumpartners Cellagon und durch die Gäste und Zuschauer vor Ort über 36.000 EUR zusammen! 

Natürlich kommt es am langen Sandstrand entlang der Kaiserbäder auch zu spannenden Wettkämpfen internationaler Musher-Teams, die tatsächlich aus halb Europa extra nach Usedom anreisen. „Zuschauer sind herzlich eingeladen, ihre TV-Lieblinge und die Profis lautstark entlang der Rennstrecke zwischen den Seebrücken Heringsdorf und Ahlbeck anzufeuern! „Und sollte uns der Schnee im Stich lassen, satteln die Wagen auf dicke Ballonreifen um. Das Erlebnis, die Kraft und Anmut der Huskys hautnah erleben zu können, ist bei jedem Wetter garantiert“, ergänzt Till Demtrøder, der mit seinem Team der Hamburger Eventagentur Experiarts Entertainment bereits tief in den Vorbereitungen steckt. 

Tagsüber wird an beiden Tagen ein attraktives Rennprogramm geboten. Der Startbereich direkt unter der Seebrücke in Heringsdorf mit großer Livebildübertragung auf die große LED Wand im Meer bildet das Zentrum des Events. Hier erleben die Besucher die Stars hautnah bei ihren Start-Vorbereitungen und emotionalen Interviews im Zieleinlauf. Entlang der gesamten Strecke bietet sich ein interessantes Bild vor tosenden Ostseewellen, der Wendepunkt liegt an der historischen Seebrücke in Ahlbeck.
 

Die Hunderennen finden zwischen den Seebrücken von Heringsdorf und Ahlbeck statt.
Foto: Experiarts Entertainment_Andreas Dumke

 

Schon am Freitag, 9. März geht es los mit dem „Ein Hauch von Alaska", wo diese Art von Rennen ihren Ursprung hat. Am Vormittag startet das bunte Treiben auf dem Musherplatz an der Seebrücke in Heringsdorf. Tauchen Sie ein in die Welt des Schlittenhunderennsports und erleben Sie über 400 wundervolle Sibirian Huskys, Alaskan Malamuts und Samojeden, die mit ihren "Mushern" (Schlittenhundeführern) dort ihr Camp aufschlagen. 

Die Rennen finden am Samstag und Sonntag jeweils in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 15 Uhr statt. Abweichungen sind möglich. Das große Charityrennen der Stars beginnt am Samstag gegen 12 Uhr.

Am Samstagabend werden dann entlang der Kaiserbäderstrände drei große Biikefeuer entzündet, deren Schein weit zu sehen sein wird. Für absolute Magie sorgen zudem Feuerartisten und Fackelkünstler, wenn diese bei hereinbrechender Dämmerung kunstvoll von Feuer zu Feuer wandern und glühende Momente in die Nachtluft zeichnen.

„Wir freuen uns sehr, dass dieser Event so toll bei den Zuschauern und Medien ankommt“, ich selbst kann es schon kaum erwarten, bis es wieder losgeht!“ sagt Till Demtrøder mit leuchtenden Augen! Gemeinsam mit unserem Schirmherrn, Wirtschaftsminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern Harry Glawe, den  Kaiserbädern, dem Unternehmen Cellagon und weiteren Partnern wie dem „Steigenberger Grandhotel & Spa“, „wibo Elektroheizungen u.v.a sind wir hochmotiviert und werden erneut einen stimmungsvollen Event auf die Sonneninsel Usedom tragen.“

Auch der Kurdirektor der Kaiserbäder Ahlbeck · Heringsdorf · Bansin, Thomas Heilmann, sieht dem nördlichsten Schlittenhunderennen Deutschlands mit großen Erwartungen entgegen. Er sagt: „Das „Baltic Lights“ ist in nur zwei Jahren zur festen Größe im Veranstaltungskalender der Kaiserbäder geworden und zieht in der  besucherschwachen Zeit unzählige Gäste und Einheimische an unsere Strände. Ich war überwältig von der Strahlkraft dieses außergewöhnlichen Events in der Vergangenheit und bin sicher, dass auch das „Baltic Lights 2018“ atemberaubende Bilder in die Welt hinausschicken wird. Mein Dank gilt allen, die bisher mit ihren Spenden die Welthungerhilfe unterstützt haben. Wir werden auch 2018 wieder dabei sein."

Informationen:

Baltic Lights vom 09. bis 11. März 2018 im Seebad Heringsdorf auf Usedom

www.balticlights.de

Unterkünfte in der Region:

http://www.meckpomm.de/objektsuche/region/usedom-9359

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Mobilitätsverbund Usedom
Mobilitätsverbund Usedom
Meckpomm Tipps
Veranstaltungskalender
Videos
Webcams