Ab ans Stettiner Haff

Haffmuseum im Schloss Ueckermünde

von Ute Köpke, 09.11.2017

Historie innen und außen mit Blick auf das Stettiner Haff

Das Seebad Ueckermünde befindet sich direkt am südlichen Stettiner Haff im Osten Mecklenburg-Vorpommerns und bietet eine bemerkenswerte Geschichte in einer idyllischen Landschaft. Die hübsch sanierte Altstadt lädt auch nach der Saison ein zum Spaziergang, gern mit einem Blick auf die Historie. Der Weg in museale Vergangenheit beginnt bereits, bevor man das Museum Ueckermünde betreten hat. Das Haffmuseum befindet sich im Schloss der pommerschen Herzöge von Ueckermünde mitten in der Altstadt nahe dem Stadthafen. Schon der Eingang zum Museum ist durch die spätgotische Fassadengestaltung des Treppenturmes mit seiner reichen Stabwerkverzierung und einem Sandsteinrelief, das Herzog Philipp I. von Pommern als Erbauer des Schlosses zeigt, architektonisch und historisch eine Sehenswürdigkeit.

Das Schloss von Ueckermünde.
Fotos: Seebad Ueckermünde Haffmuseum

Im Haffmuseum sind auf 500 Quadratmetern einmalige Exponate aus der Ur- und Frühgeschichte, der Stadtgeschichte und den früheren Handwerkszweigen zu sehen. Regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen bereichern das Angebot des kleinen Museums.

Sonderausstellungen

Noch bis zum 17. November 2017 gibt es die Sonderausstellung "Strandspuren und Keramische Plastiken".

Es folgt "Volkstümliches zum Weihnachtsfest" vom 29. November 2017 bis zum 14. Januar 2018.

 

Foto: Seebad Ueckermünde

Das Haffmuseum zeigt Exponate aus der Ur- und Frühgeschichte, der Stadtgeschichte und geht auf die traditionellen Wirtschaftszweige wie das Gießereiwesen, die Ziegelei, die Schifffahrt und die Fischerei der Kleinstadt ein.

 

Das Schloss von Ueckermünde beherbert das Haffmuseum.
Foto: Seebad Ueckermünde Haffmuseum

Besonderes für Kinder

So bietet das Haffmuseum zu jeder Jahreszeit Abwechslung. Interessant und fast nebenbei können Kinder zum Beispiel zur Weihnachts- oder folgend Osterausstellung geschichtliche Fragen bei einem Quiz beantworten. Auch Bastel- und Spielangebote erfreuen sich großer Beliebtheit. Zusätzliche Informationen bekommen die Besucher an den Multimediastationen, die auf die verschiedenen Altersgruppen zugeschnitten ist. Der Museumsshop hält außerdem zusätzlich viele Angebote für Kinder bereit und beachtenswert sind die familienfreundlichen Eintrittspreise.

Eine weitere Besonderheit des kleinen Museums ist die Einbeziehung des Schlossturmes in den Ausstellungsbereich. Hier befinden sich die Exponate zur maritimen Geschichte der Stadt. Und mit etwas Phantasie geht es hinauf in den Schiffsmast oder eben ganz realistisch auf die Aussichtsetage des Turmes. Der  Aufstieg in den 27 Meter hohen Turm wir belohnt mit einem wundervollen Rundblick über die Altstadt von Ueckermünde und die reizvolle Landschaft vom Stettiner Haff.

Informationen:

Freier Eintritt  2018

Vormerken kann man sich ja schon mal die "Tage der offenen Tür", an denen die Einrichtung kostenfrei besucht werden kann:

20. Mai 2018 - “Internationaler Museumstag” -  Informationen: www.museumstag.de

9. September 2018 - “Tag des offenen Denkmals”
www.tag-des-offenen-denkmals.de

 

Öffnungszeiten November - März:
Donnerstag und Freitag  10:00 - 15:30 Uhr

Haffmuseum Stadt Ueckermünde:
Am Rathaus 3,17373 Ueckermünde

Telefon: 039771 28442

www.ueckermuende.de/haffmuseum.html
haffmuseum@ueckermuende.de

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Mobilitätsverbund Usedom
Mobilitätsverbund Usedom
Meckpomm Tipps
Veranstaltungskalender
Videos
Webcams