Maritime Welten erkunden

Nautineum Stralsund

von Susann Moll, 11.07.2017

Vor den Toren der Hansestadt Stralsund können Interessierte einen lebensnahen Einblick in Fischerei und Meeresforschung bekommen.

 

Die Türen stehen offen, es riecht nach Teer und Ölzeug. Die Fischer sind nur kurz draußen, Pausenbrot und Tageszeitung warten auf ihre Rückkehr. Im Nautineum in Stralsund können Besucher eine traditionelle Fischerhütte besichtigen.

 

Historischer Fischerschuppen im Nautineum

Der Fischerschuppen diente einst als Werkstatt, Büro, Lager und Aufenthalts-
raum. Jetzt ist er wie im Original zu sehen. Foto: J.-M. Schlorke.

 

Die festgehaltene Momentaufnahme stammt aus den 80er Jahren. Die gesamte Einrichtung wurde 2002 in Glowe auf der Insel Rügen gerettet und als einzigartiges Zeitzeugnis bewahrt. Das ausgestellte Fischerwerkzeug ist zum Teil mehr als 100 Jahre alt. Alles was in der Hütte zu finden ist, kann von den Gästen berührt und genauer begutachtet werden.

 

Von Fischerbooten bis zur Meeresforschung

Das Nautineum zeigt mehrere solcher Einblicke in die Fischerei: Mit dem Kleinkutter FRE 71 STÖR sind die Fischer aus Freest bei Wolgast früher rausgefahren, eine 14 Meter hohe Bootshalle schützt noch heute ein altes Zeesboot und Strandboote der vorpommerschen Küstenfischer vor Wind und Wetter.

 

Aufgetakeltes Zeesboot im Nautineum

Aufgetakeltes Zeesboot im Nautineum.
Foto: J.-M. Schlorke.

 

Weitere Sammlungsstücke vermitteln die Anfänge der deutschen Hochseefischerei und den Walfang hierzulande. Neben der Fischerei spielt die Meeresforschung eine große Rolle im Nautineum. So sind verschiedene Geräte zur Bestimmung von Bodenproben, Salzgehalt, Temperatur und Wassertiefe zu sehen. Ein ganzes Unterwasserlabor namens Helgoland kann von Innen besichtigt werden.

Mehr zur Meeresforschung gibt es hier zu lesen!

 

Stiftung Deutsches Meeresmuseum

Das Nautineum ist ein Standort der Stiftung Deutsches Meeresmuseum und befindet sich auf der Insel Dänholm, die zwischen Rügen und der Hansestadt Stralsund liegt. Das 23 000 Quadratmeter große Sammlungsgelände liegt auf dem alten Tonnenhof des Wasser- und Schifffahrtsamtes Stralsund. Es wurde 1998 bis 2001 mit Fördermitteln der Europäischen Union und des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „PESCA“ aufgebaut.

 

Unterwasserlabor Helgoland im Nautineum

Das begehbare Unterwasserlabor Helgoland vermittelt einen Einblick in die
Arbeitswelt von Wissenschaftlern unter Wasser. Foto: J.-M. Schlorke.

 

Öffnungszeiten Nautineum

Das Nautineum hat von Juni bis Ende Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Für einen Rundgang mit Kindern können Bollerwagen ausgeliehen werden und am Ende wartet auf die Kleinen ein maritimer Abenteuer-Spielplatz.

Mehr Informationen gibt es unter www.nautineum.de.

 

Kontakt

Nautineum
Zum Kleinen Dänholm
18439 Stralsund

Tel.: 03831 – 2650 210
E-Mail: info@meeresmuseum.de

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Mobilitätsverbund Usedom
Mobilitätsverbund Usedom
Meckpomm Tipps
Veranstaltungskalender
Videos
Webcams