Fischland-Darß-Zingst

Ausflugsziele „Natur & Wasser“

von Stephanie Napp, 03.04.2017

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst weist vielerorts naturbelassene Landschaften auf, die es sich lohnt zu erkunden. Bei Wanderungen, Farradtouren oder auf dem Wasser lässt sich diese idyllische Region zwischen Ostsee und Bodden kennen lernen.

 

Naturparadies Pramort & Sundische Wiesen

Pramort liegt im äußersten Osten der Halbinsel. Seinen Namen erhielt der Ort von den Pramen – kleinen, flachen Fährbooten, mit denen die Bauern im Mittelalter an der Fährstation anlegten. Heute eignet sich dieses abgelegene Eckchen auf Fischland-Darß-Zingst bestens für Naturliebhaber. Gerade bei durchwachsenem Wetter lässt sich hier das ein oder andere Naturschauspiel beobachten.

 

Kraniche bei Pramort

In Pramort bekommt man so manchen Kranich vor die Linse.
Foto: dieter76 / Fotolia.

 

Direkt vor Pramort kann sich der geneigte Wanderer den Sundischen Wiesen zuwenden. Das Naturparadies aus Feuchtwiesen und Wattflächen dient vielen Zugvögeln als Raststätte. So wird die Halbinsel hier jedes Jahr zum Kranich-Hotspot. Aber auch viele andere Tiere lassen sich in der Heide- und Sumpflandschaft beobachten.

 

Die Sundischen Wiesen: Blick von Pramort aus über die Grabow.
Foto: Hajotthu / CC BY-SA 3.0.

 

Die Bezeichnung des Naturgebietes ist abgeleitet von „Stralsundische Wiesen“, da die Fläche einst zum Einzugsgebiet der alten Hansestadt gehörte.

 

„Natureum“

Wer nun noch mehr über die Natur auf der Halbinsel erfahren will, dem sei ein Besuch des Natureums im Darßer Ort empfohlen. Direkt am Leuchtturm können Interessierte hier in der Saison (bis Oktober) aktuelle Ausstellungen zur Flora und Fauna auf Fischland-Darß-Zingst besuchen. Mit ausleihbaren E-Guides können Sie sogar bei einem Rundgang im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft an verschiedenen Stationen allerhand bei einer individuellen Wanderung erfahren.

 

Natureum Darßer Ort

Das Natureum beim Leuchtturm Darßer Ort. Foto: aldorado / Fotolia.

 

Angeln, Segeln, Surfen

Im Ostseebad Dierhagen bietet der „Boddenskipper“ diverse Angel- und Segeltouren auf dem Saaler Bodden an, egal ob für ein paar Stunden oder als Tagesausflug. Dazu gibt es quasi kostenlos den witzig-informativen „Klönschnack“ vom Kapitän, der über die Ostseeschifffahrt einiges an Geschichten rausholt.

 

Für Wasserratten gibt es auf Fischland-Darß-Zingst ein großes Angebot.
Foto: yanlev / Fotolia.

 

Am Sportstrand Prerow gibt es ein besonders vielfältiges Jugendangebot. Egal ob Surfen, Kiten oder eine der zahlreichen anderen Wassersportarten, bei jedem Kurs sind entsprechende Fachleute und Rettungsschwimmer vor Ort, damit für die Sicherheit der jungen Sportskanonen gesorgt ist. Der Sportstrand verspricht mit seinen Feriencamps einen ereignisreichen Sommerurlaub.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Mobilitätsverbund Usedom
Mobilitätsverbund Usedom
Meckpomm Tipps
Veranstaltungskalender
Videos
Webcams