Wissenswertes zu Ferienhausimmobilien in meckpomm

Ferienhausfinanzierung in Mecklenburg-Vorpommern

von meckpomm Redaktion, 11.12.2017

Die Nachfrage nach Ferienimmobilien ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Der Grund hierfür sind vor allem die niedrigen Zinsen. Auch in Meckpomm haben die Immobilienpreise angezogen. Vor allem Ferienhäuser, die sich sehr nah an der Ostsee befinden, sind extrem gefragt. Und damit steigt natürlich auch der Preis.

Wissenswertes zur Ferienhausfinanzierung in Mecklenburg-Vorpommern.

Mindestens 40 Prozent Eigenkapital

Wer sich für eine Immobilie in Meckpomm interessiert, braucht nicht nur eine günstige Baufinanzierung, sondern auch genug Eigenkapital. Mindestens 40 Prozent sind ideal. Die anderen 60 Prozent können mit einer günstigen Baufinanzierung bewältigt werden. Wie die Experten von kredit-zeit.de berichten, sind Baufinanzierungskredite zurzeit sehr empfehlenswert. Sie finden auf dieser Seite aber auch Infos zu vielen anderen Kreditarten und können online eine Kreditvergleich durchführen.

Immobilie als gefragte Geldanlage und Ferienhaus

Genauso wie auch am Bodensee und an der Nordsee sind Immobilien an der Ostsee gerade sehr gefragt. Kein Wunder, gibt das eigene Häuschen doch eine hervorragende Altersvorsorge ab. Nicht zu vergessen, die wundervollen Möglichkeiten, die Sie mit einem eigenen Ferien- und Wochenendhaus an der Ostsee im erstklassigen Urlaubsland Meckpomm haben. Die eigenen vier Wände machen zwar auch viel Arbeit aber sind derzeit eine ausgesprochen gefragte Geldanlage.

Ferienimmobilien auf Rügen

Sehr gefragt sind Ferienimmobilien auf Rügen sowie in den Ostseebädern. Da die Gemeinden darauf achten, dass Neubauten nicht überhandnehmen, bewegt sich hier vor allem der Bestandsmarkt. Auf Rügen sind alle Ferienhäuser mit direkter Wasserlage besonders gefragt. Besonders stark nachgefragte Seebäder sind Binz, Göhren, Sellin und Baabe.

Ferienimmobilien auf Usedom

Aber auch Usedom mit Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin sind gefragte Orte. Vor allem Ferienhäuser in Strandlage sind beliebt. Auch am Greifswalder Bodden gibt es eine starke Nachfrage nach Ferienhäusern. Im sehr eng bebauten Stralsund sind Ferienimmobilien nicht so weit verbreitet. Hier sind eher Hotels anzutreffen.

Extreme Preise in Strandnähe

Die Preislage bei Immobilien an der Ostsee ist extrem. Teilweise kostet der Quadratmeter 5.000 Euro und mehr. Vor allem regionale Eigennutzer haben damit Probleme. Wer dauerhaft an der Ostsee wohnt, kann sich solche Quadratmeterpreise in der Regel nicht leisten. Daher wird von den Gemeinden auch gegengesteuert, da reine Ferienwohngebiete, die im Winter leer stehen, nicht gewünscht sind.

Günstigere Preise ohne direkte Strandlage

Vor allem Einheimische interessieren sich für eine Ferienhausfinanzierung in Mecklenburg-Vorpommern. Ohne direkte Strandlage ist das auch noch gut möglich. Je weiter der Strand entfernt ist, desto niedriger die Preise. Da sind dann auch pro Quadratmeter etwa 2.000 Euro möglich. Für eine direkte Strandlage interessieren sich hauptsächlich Investoren von außerhalb.

Prora Solitaire

In Binz auf Rügen befindet sich der Ortsteil Prora. Das bekannte hiesige Baudenkmal wurde vor nicht allzu langer Zeit in ein modernes Wohndomizil umgewandelt. Die Preise sind allerdings auch hier – dank Meerblick – vergleichsweise hoch.

Risiko: Wetterabhängige Nachfrage

Die Nachfrage nach Ferienimmobilien hängt jedoch auch extrem vom Wetter ab. Nachdem es zwei oder drei mal hintereinander einen verregneten Sommer gab, ist die Nachfrage nicht nur nach Urlaub an der Ostsee geringer, sondern auch nach Ferienhäusern an der Ostsee. Gibt es allerdings zwei schöne Sommer hintereinander, wird die Nachfrage wieder deutlich größer.

Finanzierung hauptsächlich durch lokale Banken

Nach einem verregneten Sommer ist es schwierig, wieder für Urlauber und Investoren attraktiv zu werden. Ortsansässige Banken sind daher vorsichtig bei der Finanzierung. Da sie aber die Lage vor Ort mitbekommen, finanzieren sie zumindest überhaupt. Bei den meisten überregionalen Banken ist das in der Regel nicht der Fall.

Fazit: Ferienhausfinanzierung in Mecklenburg-Vorpommern


Ein Haus an der Ostsee ist ein hervorragendes Feriendomizil. Und wer es sich leisten kann, gewinnt damit eine erstklassige Immobilie zum Vermieten. Jedoch sollten Käufer von Ferienhäusern bedenken, dass es auch regnerische Jahre geben kann, wo ein Großteil der Mieteinnahmen wegfällt. Einheimische Banken sind eher zur Finanzierung bereit. Bei Internetanbietern ist es in der Regel noch einfacher, eine Zusage zu erhalten. Nutzen Sie auch den Kreditvergleich und die Kreditsuche und stellen Sie eine unverbindliche Kreditanfrage.

Und wer nach dem Kauf einer Ferienimmobilie in meckpomm Hilfe bei der Vermarktung seines Ferienhauses oder Ferienwohnung benötigt ist bei unserem Vermieterservie beim richtigen Partner. Wir helfen Ihnen bei Ihrer Onlinepräsenz und binden Sie an über 50 überregionale und regionale Partner an.

 

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Mobilitätsverbund Usedom
Mobilitätsverbund Usedom
Meckpomm Tipps
Veranstaltungskalender
Videos
Webcams